IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG

JUNGGOLD . Grafik Agentur

Marco Seeling

Holbeinstraße 1

04229 Leipzig

 

Kontakt

Telefon: +49 176 32 091 261

E-Mail: junggold@icloud.com

Berufsbezeichnung: Staatlich gepr. Gestalter, Fachrichtung Werbegrafik

 

EU-Streitschlichtung

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:

https://ec.europa.eu/consumers/odr.

AGB's
1.GELTUNG DER AGB’S

Für sämtliche Aufträge gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende AGB’s des Auftraggebers werden nicht Vertragsinhalt.

2. PRÄSENTATION

Jegliche, auch teilweise Verwendung von uns mit dem Ziel des Vertragsabschlusses vorgestellter oder überreichter Arbeiten und Leistungen (Präsentation), seien sie urheberrechtlich geschützt, oder nicht, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt auch für die Verwendung in geänderter oder bearbeiteter Form und für die Verwendung der Arbeiten und Leistungen zugrunde liegenden Ideen, sofern diese in den bisherigen Werbemitteln des Auftraggebers keinen Ausdruck gefunden haben. In der Entgegen-nahme eines Honorars liegt keine Zustimmung zur weiteren Verwendung der Arbeiten und Leistungen.

3. DATENSCHUTZ

3.1 Vorlagen, Dateien und sonstige Arbeitsmittel (insbesondere Negative, Modelle, Originalillustrationen u.ä.), die Junggold erstellt oder erstellen lassen, um die nach dem Vertrag geschuldete Leistung zu erbringen, bleiben Eigentum von Junggold. Eine Herausgabepflicht besteht nicht. Zur Aufbewahrung ist Junggold nicht nicht verpflichtet.

4. LIEFERUNG, LIEFERFRISTEN

4.1 Die Lieferverpflichtungen sind erfüllt, sobald die Arbeiten und Leistungen von Junggold zur Versendung gebracht sind. Das Risiko der Übermittlung (z.B. Beschädigung, Verlust, Verzögerung), gleich mit welchem Medium übermittelt wird, trägt der Auftraggeber.

4.2 Lieferfristen sind nur verbindlich, wenn der Auftraggeber etwaige Mitwirkungspflichten (z.B. Beschaffung von Unterlagen, Freigaben) ordnungsgemäß erfüllt hat.

4.3 Zur Verfügung gestellte Vorlagen und Entwürfe sind nach Farbe, Bild- oder Tongestaltung erst dann verbindlich, wenn ihre entsprechende Realisierungsmöglichkeit schriftlich von uns bestätigt wird.

5. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

5.1 Rechnungen sind sofort, maximal 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig.

5.2 Bis zur vollständigen Zahlung aller den Auftrag betreffender Rechnungen, behält sich Junggold das Eigentum an allen erbrachten Leistungen und deren Ergebnissen, überlassenen Unterlagen und Gegenständen vor. Rechte an den Leistungen, insbesondere urheberrechtliche Nutzungsrechte, gehen erst mit vollständiger Bezahlung aller den Auftrag betreffender Rechnungen auf den Auftraggeber über.

6. NUTZUNGSRECHTE

6.1 Sofern nicht in der Leistungsbeschreibung anderslautend geregelt, erwirbt der Auftraggeber mit der vollständigen Bezahlung des Auftrags die für den Vertragszweck erforderlichen Nutzungsrechte an den von Junggold gestalteten Arbeiten.

6.2 Junggold darf die von ihr konzipierten Werbemittel zeitlich unbeschränkt und jederzeit zur Eigendarstellung und Eigenwerbung nutzen.

6.3 Nutzungsrechte für im Rahmen eines Auftrags vom Auftraggeber abgelehnte oder nicht genutzte Entwürfe verbleiben bei der Agentur. Dies gilt im Besonderen für Leistungen der Agentur, die nicht Gegenstand besonderer gesetzlicher Rechte wie z.B. des Urheberrechts sind.

7. GEWÄHRLEISTUNG, HAFTUNG

7.1 Von Junggold gelieferte Arbeiten und Leistungen hat der Auftraggeber unverzüglich nach Erhalt, in jedem Falle aber vor einer Weiterverarbeitung, zu überprüfen und Mängel unverzüglich nach Entdeckung zu rügen. Unterbleibt die unverzügliche Überprüfung oder Mängelanzeige, bestehen keine Ansprüche des Auftraggebers.

7.2 Bei Vorliegen von Mängeln steht Junggold das Recht zur dreimaligen Nachbesserung innerhalb angemessener Zeit zu.

7.3 Schadensersatzansprüche jeder Art sind ausgeschlossen, wenn Junggold, seine gesetzlichen Vertreter oder unsere Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig gehandelt haben. Das gilt nicht bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Schadensersatzansprüche jeder Art gegenüber Unternehmern sind auf den Ausgleich typischer und vorhersehbarer Schäden beschränkt.

8. GERICHTSSTAND, ANWENDBARES RECHT

8.1 Ist der Auftraggeber Kaufmann, so ist das für den Sitz zuständige Gericht als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten vereinbart.

8.2 Es gilt deutsches Recht.

© 2020 by JUNGGOLD